arvaport

Impressum Datenschutz

arvamed

Neuigkeiten für Ihren Erfolg

Aktuelles

Wir schaffen Fachkräfte. Berufliche Nachqualifizierung von an- und ungelernten Beschäftigten.​ Sie wollen daher neue Wege gehen, um Ihren Personalbedarf zu sichern? Dann nutzen Sie die Dienstleistungen von arvaport, um auch geringqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch abschlussorientierte Nachqualifizierungen zu Fachkräften zu machen.
Berufsanschlussfähige Teilqualifikationen (TQ)
Nachholen des Berufsabschlusses „Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik (m-w-d)“ über die Qualifizierungsform „Berufsanschlussfähige Teilqualifikationen“

Zielgruppe:
Arbeitnehmer aus der Lackier- und Beschichtungsbranche, die über keinen Berufsabschluss verfügen, oder wenn der Berufsabschluss mehr als vier Jahre zurück liegt.
  • Insgesamt sechs Module (TQ 1 bis TQ 6)
  • Geplanter Beginn ab ca. April 2024
  • Dauer je TQ: 3 bis 6 Monate
  • IHK- Abschluss über die externe Abschlussprüfung
  • Bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen werden die Teilnehmer vollumfänglich nach § 81 SGB 3 gefördert. Es erfolgt die komplette Übernahme durch die Arbeitsagentur über das Qualifizierungschancengesetz.
  • Attraktive Förderleistungen auch für den Arbeitgeber (Arbeitsentgeltzuschuss bis 100 % für die Zeiten der Abwesenheit der Mitarbeiter zur Teilnahme an der Weiterbildung)
Benötigen Sie nähere Informationen oder möchten Sie sich für eine Teilnahme registrieren? Rufen Sie uns gerne an oder kontaktieren Sie uns per E-Mail!

Sprechen Sie uns an!

Dietmar Faust | arvaport Dienstleistungsgesellschaft mbH
Telefon: 00 49 (0) 44 21 – 500 498 12 | Mobiltelefon: 00 49 (0) 177 – 278 82 08
E-Mail: dietmar.faust@arvaport.de | Internet: www.arvaport.de

Markus Vüllers | Markus Vüllers Coaching
Telefon: 00 49 (0) 5251 – 390 375 | Mobiltelefon: 00 49 (0) – 171 303 77 18
E-Mail: info@markus-vuellers-coaching.de | Internet: www.markus-vuellers-coaching.de

Berufliche Nachqualifizierung zum Spezialisten für Korrosionsschutz (m-w-d)

Vorbereitung zur externen Abschlussprüfung im
Beruf Maler und Lackierer / Fachrichtung Bauten- und Korrosionsschutz (m-w-d)

Infos zur Maßnahme gibt´s hier:
PDF Korrosionsschutz

Infos zum Berufsbild gibt´s hier:
Link zur Arbeitsagentur

Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen ist eine vollumfängliche Förderung durch die Agentur für Arbeit über Bildungsgutschein möglich (Qualifizierungschancengesetz).
Eine AZAV-Zertifizierung der arvaport GmbH liegt vor!

Zielgruppe
Diese berufliche Nachqualifizierung richtet sich in erster Linie an Beschäftigte, die bereits langjährig in ungelernter oder angelernter Tätigkeit arbeiten und bisher keinen der Branche Bauten- und Korrosionsschutz zugehörigen Berufsabschluss erworben zu haben.
Teilnehmen können aber auch Arbeitssuchende oder unmittelbar von Arbeitslosigkeit bedrohte Arbeitnehmer/innen, bei denen die Weiterbildung notwendig ist, um sie beruflich einzugliedern oder eine ihnen drohende Arbeitslosigkeit abzuwenden.

Förderleistungen für die Mitarbeiter/innen bei festgestellter Förderfähigkeit nach § 81 SGB 3

  • Übernahme der Lehrgangskosten zu 100 %
  • Tägliche Pendelfahrtkosten zum Unterrichtsort, abzüglich der Entfernung vom Wohnort zum Arbeitsort
  • Kosten für auswärtige Unterbringung, wenn notwendig
  • Kosten für Verpflegung bei auswärtiger Unterbringung
  • Kosten für die An- und Abreise zu einem auswärtigen Unterrichtsort
  • Weiterbildungsprämie bei Bestehen der Facharbeiterprüfung in Höhe von 1.500 €

Durch diese Förderleistungen ist eine Maßnahmeteilnahme von Mitarbeitern aus Unternehmen in ganz Deutschland möglich. Die Maßnahme wird im Blended-Learning durchgeführt, es ist also auch eine Teilnahme am Theorieunterricht online möglich. Die persönliche Anwesenheit wird aber empfohlen.

Förderleistungen für das Unternehmen
Bei einer Förderung der Mitarbeiter/innen nach § 81 SGB 3 gilt für den Betrieb:

  • Für die Freistellung der Mitarbeiter für die Dauer der Maßnahme erhält der Betrieb einen
  • Arbeitsentgeltzuschuss (AEZ) bis zu 100 % für jeden Mitarbeiter
  • Keine Einschränkungen bei der Betriebsgröße
  • Keine Beteiligung an den Lehrgangskosten

Geplanter Lehrgangsbeginn: 07.06.2024
Lehrgangsort: Region Stuttgart
Ansprechpartner für detaillierte Informationen: Dietmar Faust Telefon: 04421-50049812 Handy: 0177-2788208